DIN/EN 1176 - Die Europäische Spielplatznorm - Spielplatzgeräte, Sandreinigung und Fallschutzplatten

Haben Sie Fragen?

Spielplatzgeräte - Infos anfordern

Wir beraten Sie gerne auch

persönlich unter der Telefonnummer

06031 / 1613 - 00

Oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

Trampolin "Pi" als 2er Kombi

Trampolin

Sehen Sie hier einen kurzen Film über unser Trampolin "Pi" als 2er Kombination.

.

DIN/EN 1176 - Die europäische Norm für Spielplätze und Spielgeräte

Spielplatzgeräte nach DIN/EN 1176Seit 1998 gibt es die DIN/EN 1176, diese ersetzte die bis dahin gültige DIN 7926. In dieser Norm sind die sicherheitstechnischen Anforderungen an Spielplatzgeräte und Spielplatzböden festgelegt. Seit dem Sommer 2009 ist die aktuelle Fassung der DIN EN 1176, die DIN EN 1176:2008 gültig. Alle Spielplatzgeräte die auf öffentlich zugänglichen Spielplätzen stehen müssen diesen Anforderungen entsprechen. Unter öffentlich zugänglich versteht man unter anderem auch Spielplätze in Kindertagesstätten und Schulen.

 

 

 

Die DIN/EN 1176 für Spielplatzgeräte und Spielplatzböden

besteht aus folgenden Teilen:

 

Teil 1: Allgemeine sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
Teil 2: Anforderungen und Prüfverfahren für Schaukeln
Teil 3: Anforderungen und Prüfverfahren für Rutschen
Teil 4: Anforderungen und Prüfverfahren für Seilbahnen
Teil 5: Anforderungen und Prüfverfahren für Karussells
Teil 6: Anforderungen und Prüfverfahren für Wippgeräte
Teil 7: Anleitung für Installation, Inspektion, Wartung und Betrieb
Teil 10: Anforderungen und Prüfverfahren für vollständig umschlossene Spielgeräte
Teil 11: Anforderungen und Prüfverfahren für Raumnetze

Die Verantwortung, dass die Spielplatzgeräte und auch die Einbausituation den Anforderungen der Norm entsprechen liegt zunächst beim Spielplatzbetreiber. Das heißt auch, dass er als Betreiber dafür sorge zu tragen hat, dass die von der Norm geforderten Regelmäßigen Inspektionen und Wartungen durchgeführt werden (Verkehrssicherungspflicht).

Der Spielgerätehersteller ist jedoch dazu verpflichtet die Spielplatzgeräte die er ausliefert nach dem aktuellen Stand der Technik, d.h. der zum Zeitpunkt der Auslieferung gültige Fassung der Spielgeräte-Norm zu fertigen. Falls die Geräte nicht der Norm entsprechen liegt die Verantwortung bei Spielgeräte-Hersteller.

Auch der Einbau der Spielplatzgeräte muss nach den Vorgaben der DIN/EN 1176 erfolgen. Hierfür trägt derjenige bzw. die Firma die Verantwortung die die Montagearbeiten durchführt.

Bei der Inspektion eines Spielplatzes und dessen Spielgeräte werden von der Norm verschiedene Inspektionsroutinen gefordert. Diese unterscheiden sich in Umfang und Häufigkeit in der Sie durchgeführt werden sollen.



.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler